Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Fr.08.30 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Sa. 09.00 - 12.30 Uhr

Adresse / Anfahrt

Bahnhofstrasse 1
95119 Naila
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

Der perfekte Füller für Vielschreiber

Füller sind doch nur was für Schulkinder? Von wegen! Auch viele Erwachsene schwören auf die besondere Haptik von Füllhaltern und den Look von Tinte auf Papier. Die Auswahl an Füllern in den unterschiedlichsten Farben, Materialien und Größen ist riesig. Fünf Tipps, worauf Sie als passionierter Vielschreiber bei der Wahl Ihres Füllers achten müssen, haben wir von Mohr für Sie zusammengestellt.

Das Auge schreibt mit – Optik, Material und Größe

Im Anschnitt ist eine Hand zu sehen, die mit einem Roségoldfarbenenen Füller der Marke Otto Hutt in eine Notizbuch schreibt. Im Hintergrund liegen zwei Bücher.

Ihr Traumfüller sollte Ihnen auch optisch gefallen.

Hand aufs Herz, was nützt der bequemste Füller, wenn man ihn optisch nicht ausstehen kann? Vor allem als Vielschreiber legt man viel Wert darauf, dass der eigene Füller etwas her macht. Die Auswahl an Füllhalterdesigns ist groß. Hier findet man wirklich für jeden Geschmack das passende Modell. Die Traditionsmarke Otto Hutt hat beispielsweise von schlichten Füllern in Matt-schwarz bis hin zu verspielten Designs in Roségold alles im Programm, was das Herz begehrt.

Untrennbar mit der Optik ist auch das Material verbunden. Es gibt zum Beispiel Beschichtungen aus Edelmetallen, lackierte oder PVD-beschichtete Modelle. Welche Wahl Sie hier treffen, ist zunächst einmal Geschmackssache. Man sollte hierbei aber auch die Größe und das Gewicht des Füllers nicht außer Acht lassen. Ein Modell aus Metall liegt beispielsweise besser in der Hand und kann durch das höhere Gewicht besser ausbalanciert werden. Ihre Handgröße spielt ebenfalls bei der Auswahl des Füllers eine wichtige Rolle. Zu kleine oder große Modelle strengen Ihre Handmuskulatur unnötig an. Unsere Mitarbeiter beraten Sie ganz individuell und zeigen Ihnen, welches Schreibgerät am besten zu Ihnen passt.

Das Herz des Füllers - die Feder

Die Feder gilt als Herzstück des Füllers. Als Verbindung zwischen Hand und Papier hat sie einen enormen Einfluss auf das Schreibgefühl und das Schriftbild. Je weicher die Feder ist und je hochwertiger sie verarbeitet wurde, desto regelmäßiger ist der Tinten- und Schreibfluss.

Um die passende Feder zu finden, schauen Sie sich am besten Ihre Handschrift genauer an. Ist diese groß und schweifend, dann empfiehlt sich eine breite Feder. Bei einer kleinen, engen Schrift greift man besser auf eine feinere Federstärke zurück. Linkshändern wird empfohlen, eine breitere Federgröße zu nutzen.

Hochwertige Schreibgerätehersteller bieten eine breite Auswahl an Federn an (extra fein, fein, mittel und breit), sodass Sie eine perfekt auf sich abgestimmte Feder nutzen können. Zum Testen und um ein Gefühl für den Füller zu bekommen, können Sie auch erst einmal mit der Standard-Feder M schreiben und später die Feder wechseln.

Im Anschnitt ist ein Füller der Marke Otto Hutt zu sehen. Im Fokus des Bildes steht die Goldfeder des Füllers.

Hochwertige Goldfedern, wie die von Otto Hutt, ermöglichen einen großartigen Schreibkomfort.

Im Anschnitt sind vier Füller der Marke Otto Hutt mit verschiedenen Federbreiten zu sehen. Mit diesen wurde auf ein weißes Blatt Papier die Worte "Extra Fine, Fine, Medium und Broad" geschrieben.

Finden Sie die Federbreite, die zu Ihnen und Ihrer Handschrift passt.

Neben der Größe der Feder ist auch das Material der Feder entscheidend für den Schreibfluss. Federn aus Edelstahl sind robust, praktisch und meist auch kostengünstiger. Federn aus Gold sind dagegen weicher und anpassungsfähiger. Sie gleiten gut über das Papier. Schauen Sie gerne in unserem Geschäft in Naila vorbei und testen Sie verschiedene Federvarianten ausgiebig. So können Sie sich am besten einen Eindruck verschaffen, was Ihrem Geschmack entspricht.

Sie haben einen tollen Füller gefunden, der wunderbar schreibt, aber Ihre Handschrift ist unleserlich? Dazu haben wir Ihnen einige Übungen zur Verbesserung Ihrer Handschrift zusammengestellt.

Kolbenfüller oder Patronenfüller?

Ein Konverter wird mit schwarzer Tinte der Marke Otto Hutt aus einem Tintenglas gefüllt. Vor dem Glas liegt ein Füller der Marke Otto Hutt.

Die Auswahl an tollen Tintenfarben ist riesig.

Bei einem Kolbenfüller wird, vereinfacht dargestellt, die Tinte aus einem Tintenglas mit Hilfe des eingebauten Kolbens durch die Feder in einen Hohlraum ins Innere des Füllers gezogen. Dieser Vorgang erscheint zwar zunächst etwas aufwändig, aber in die meisten Kolbenfüller passt mehr Tinte als in eine Patrone. Außerdem ist die Farbauswahl im Tintenglas wesentlich größer als die bei Tintenpatronen.

Wenn Sie meist Standardfarben wie Schwarz oder Königsblau nutzen, ist eine Tintenpatrone wahrscheinlich die einfachere Variante für Sie. Der Tintenstand ist stets sichtbar und der Austausch der Patrone geht schnell und ohne viel Geklecker.

Als Zwischenlösung gibt es für viele Füller sogenannte Konverter, eine Art Mini-Kolbenmechanismus, mit denen man einen Patronenfüller auch mit Tinte aus dem Glas füllen kann.

Sind Sie oft unterwegs und Vielschreiber, empfiehlt sich ein Patronenfüller, um auch zwischendurch mit genug Tinte versorgt zu sein und um Unfälle mit herunterfallendem Tintenglas beim Umfüllen zu vermeiden. Haben Sie sich in eine bestimmte Tinte verliebt, die es nur im Glas zu kaufen gibt, geht Ihr Weg nicht an einem Konverter oder Kolbenfüller vorbei. Diese sind zudem eine bessere Alternative in Sachen Nachhaltigkeit.         

Unter Verschluss – Welcher Kappentyp ist für Vielschreiber der Richtige?

Ein kleines, aber nicht unwichtiges Detail bei der Füllerauswahl ist die Kappe. Diese gibt es als Steck- oder Schraubverschluss. Hier stellt sich die Frage: Muss es bei der Nutzung schnell gehen oder ist die Verwendung des Füllers für Sie eine Art Ritual, bei der Sie das Schreiben zelebrieren? Vielschreiber, die schnell einen Gedanken festhalten wollen, wählen besser einen Füller mit Steckverschluss.

 

 

Im Zentrum des Bildes ist ein schwarzer Füller mit roségoldenen Akzenten der Marke Otto Hutt, der von einer Hand gehalten wird. In der andern Hand ist die Kappe des Füllers zu sehen.

Auch die Auswahl der Kappe muss gut überlegt sein.

Ein Füller aus Silber der Marke Otto Hutt wird mit einem weichen Tuch gereinigt. Im Hintergrund liegen auf einem dunklen Holztisch eine Computertastatur und eine Geschenkverpackung von Otto Hutt.

Mit der richtigen Pflege strahlt Ihr Füller immer wie neu.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Damit Sie lange etwas von Ihrem Füller haben, ist die richtige Pflege das A und O. Ihren Füller sollten Sie regelmäßig, vor allem aber bei einem Wechsel der Tinte, mit Wasser reinigen, um die Ablagerung von Pigmentteilchen der Tinte zu verhindern. Wenn Sie Ihren Füller regelmäßig nutzen, verhindern Sie dies durch den Gebrauch und den dadurch entstehenden Tintenfluss schon ganz automatisch. Um Fingerabdrücken den Garaus zu machen, können Sie auf ein weiches Tuch bei lackierten oder PVD-beschichteten Modellen, beziehungsweise auf Silberpflegetücher bei Modellen aus Metall zurückgreifen.

 

 

Unser Tipp: Der Tintenroller als perfekte Kombi aus Füller & Kugelschreiber

Sie mögen gerne die Optik von Tinte auf Papier, schreiben aber nicht so gerne mit einem Füller? Dann ist der Tintenroller eine super Alternative. Tintenroller haben einen guten Schreibfluss und ein leichtes Schreibgefühl. Auch für Vielschreiber bietet ein Tintenroller eine tolle Alternative zum Füller. Er kleckst nicht so leicht und die Gefahr einer Austrocknung ist geringer. Durch den guten Schreibfluss und weniger Kratzen auf dem Papier kommt es kaum zu Ermüdungserscheinungen. Zahlreiche Hersteller, wie Otto Hutt, bieten ihre Modelle sowohl als Füllhalter als auch als Tintenroller an.

Auf einem schwarzen Hintergrund liegen zwei silberfarbene Stifte der Marke Otto Hutt: Ein Kugelschreiber und ein Tintenroller. Beide Schreibgeräte sind geöffnet und eine Stiftkappe liegt daneben.

Der Tintenroller kann eine tolle Alternative sein.

Mit Mohr zum Traumfüller

Vom ersten Füller für die Schule bis hin zu hochwertigen Modellen für Liebhaber - Wir von Mohr zeigen Ihnen gerne unser breites Portfolio an Schreibgeräten. Besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Naila, dort stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Vor Ort Sie können unsere verschiedenen Füllhaltermodelle gerne ausgiebig testen und wir finden mit Ihnen zusammen Ihren persönlichen Traumfüller.